Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mcb

Der Fragensteller

  • »mcb« ist männlich

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 4. November 2013

Aktuelles Auto: VW Passat R-Line, 2,0l TDI 4Motion Bj. 2012

Postleitzahl: 30890

Wohnort: Barsinghausen

Danksagungen: 23 / 56

  • Nachricht senden

21

Montag, 17. Juni 2019, 10:36

Ich hab erstmal bei Ebay die Nummern eingegeben. Da schaue ich immer wie die Teile aussehen und vergleiche erstmal Preise. Dann filter ich nach Herstellern, z.B. TRW, Mahle, ATE... Halt was man so kennt. China-Teile kommen mir nicht ans Auto!!!

Wobei aber die Welle von SKF das neue Modell ist, was nach der Umrüstung passt! Nicht verwechseln bitte. Habe ich auch in einem weiteren Onlineshop gefunden. Teilenummer bei Google eingegeben und gleich Ergebnisse da.

Ärgerlich ist nur, dass ich immer nur Einbauseite links finde. Hab ja keine Ahnung, welche genau defekt ist.

Kann ich das prüfen, solange der Wagen auf den Rädern steht? Oder muss er auf die Bühne dafür?

Ich werd auf jeden Fall das alte Modell verbauen. Es mag mir nicht einleuchten, über eintausend Euro mehr auszugeben, nur damit man Ersatzteile später vielleicht besser besorgen kann? Wenn die Welle in 10 Jahren wieder hin ist, kann ich immernoch tauschen. Oder die Ersatzteile kommen da schon aus dem Drucker...

sebbel

Profi

Beiträge: 496

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P1 3.2 NWT2 01/2006

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 50 / 245

  • Nachricht senden

22

Montag, 17. Juni 2019, 10:42

... wenn es in 10 Jahren überhaupt noch Sprit für unseren Wagen gibt und die Grünen das Benzin nicht noch weiter zer-Steuer-n.

mcb

Der Fragensteller

  • »mcb« ist männlich

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 4. November 2013

Aktuelles Auto: VW Passat R-Line, 2,0l TDI 4Motion Bj. 2012

Postleitzahl: 30890

Wohnort: Barsinghausen

Danksagungen: 23 / 56

  • Nachricht senden

23

Montag, 17. Juni 2019, 11:03

Dann brenne ich mir die Plörre halt selbst im Keller!

Aber zurück zum Thema:

Hab grad mal den Wagenheber angesetzt. Links die Welle hat kein Spiel, nur ins Getriebe reinschieben sozusagen, ist ein kleines Spiel. Denke mal das muss ja so, zum Ausgleichen der Fahrbewegungen?

Rechts ist die Welle ja viel dicker. Da klapperts ordentlich und die ganze Welle ist mit Fett verschmiert. Auch das Achsträger ist schön besudelt.

Passt ja, da ich rechts keine Teile finde. Originalteil kostet 500€ :thumbdown:

Man kann doch die einzelnen Gelenke auch wechseln, oder? Versteht mich nicht falsch, ich suche nicht die Billiglösung, würde nur gerne alle Optionen durchgehen. Und warum die gabze Welle wechseln, wenn nur ein Gelenk defekt ist?

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 46 096

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2081 / 1173

  • Nachricht senden

24

Montag, 17. Juni 2019, 11:05

Also der Dieselsprit wird noch lange auf dem Markt bleiben. Allein wegen der LKW aus dem Ausland die auf Transit durch Deutschland sind.
Ottokraftstoffe wirds auch geben.....nur zu welchem Preis, das ist die Frage.
Den Grünen sind ja 5 Euro je Liter noch zu wenig. Spätestens wenn das kommt werden auch die von der SPD abgewanderten Neu-Grünen wieder zur Vernunft kommen
»Paramedic_LU« hat folgende Datei angehängt:
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

sebbel

Profi

Beiträge: 496

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P1 3.2 NWT2 01/2006

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 50 / 245

  • Nachricht senden

25

Montag, 17. Juni 2019, 11:24

Rechts ist die Welle ja viel dicker. Da klapperts ordentlich und die ganze Welle ist mit Fett verschmiert. Auch das Achsträger ist schön besudelt.
Wenn es Fett ist, wird die Achsmanschette gerissen sein (hatte ich anfangs auch - an beiden Seiten). Hat mich bei VW jeweils knapp 500 Eur gekostet. Ne komplette Antriebswelle (incl. Manschetten) ist wahrscheinlich günstiger (excl. Einbau).

EDIT: Mit sehr viel Pech kommt das Fett aus der Lenkung - dann kostet das 1k Eur. Das Spiel hatte ich letztes Jahr. :-/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sebbel« (17. Juni 2019, 11:32)


mcb

Der Fragensteller

  • »mcb« ist männlich

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 4. November 2013

Aktuelles Auto: VW Passat R-Line, 2,0l TDI 4Motion Bj. 2012

Postleitzahl: 30890

Wohnort: Barsinghausen

Danksagungen: 23 / 56

  • Nachricht senden

26

Montag, 17. Juni 2019, 11:58

Welche Teile müssen denn alles für den Austausch gewechselt werden?, was brauche ich an Kleinkrams noch für?
Die Zentralschraube ist ja bei der Antriebswelle bei... Schraube vom Traggelenk auch wechseln, ne?
Dichtungen? Noch andere Schrauben? Läuft da eventuell Öl raus, was wieder aufgefüllt werden muss?

?(

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 130 / 10

  • Nachricht senden

27

Montag, 17. Juni 2019, 15:52

Für alle die ihr Tripodengelenk Getriebeseitig tauschen wollen.
Die Original Teilenummer lautet 1K0498103GX
Das Gelenk ist für beide Seiten geeignet.
Enthalten ist das Gelenk mit Gelenkschutzhülle, Montagefett und Schmierfett.
Es handelt sich um ein Austauschteil, daher das X am ende der Teilenummer.
Wer sein Alteil nicht zurück schicken möchte bestellt bitte ohne X am Ende
Kostenpunkt als Austauschteil : 214,40 Euro
Kostenpunkt ohne Altteilrücksendung: 286,70 Euro

Zum Austausch wird nur eine Sprengringzange benötigt und ggf eine Manchettenzange.
Zum lösen der M10 Vielzahnschrauben einen entsprechenden Aufsatz.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »DerMontach« (17. Juni 2019, 15:54)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mcb (17.06.2019), sebbel (17.06.2019)

HHYR32

Schüler

Beiträge: 62

Registrierungsdatum: 13. Juni 2018

Aktuelles Auto: A3 8P 3.2 DSG

Postleitzahl: 22339

Danksagungen: 5 / 6

  • Nachricht senden

28

Montag, 17. Juni 2019, 17:13

Juhuuu, endlich kann ich auch mal helfen.
Ich habe das ganze Spektakel auf beiden Seiten durch und habe viel für die Nachwelt probiert und gezahlt (bedankt euch gerne später pay Paypal :P :P ).
TT 8N3 Antriebswelle (8N0407272R) passt nicht, da der Lochkreis getriebeseitig nicht 6x100 sondern 6x105 ist und auch der Gelenktopf passt nicht, weil der Tripodenstern breiter ist als beim 8P.

Es gibt KEINE Zubehörgelenke, vermutlich weil die Tripodengelenke beim 8P nur sehr kurz produziert wurden?
Deine Optionen:
- Umbau auf neues System wie oben erwähnt
- Gelenk bei Audi kaufen
- eBay Zubehörwelle kaufen (https://www.ebay.de/itm/Antriebswelle-re…353.m2749.l2649)
Ich selber schätze den Umbau (wenn man selber schrauben kann) als viel zu teuer ein, da die Gelenek DIR SELBER wohl kein zweites Mal kaputt gehen.
Wie gut diese eBay Welle ist, kann ich dir nicht sagen aber du hast ja Garantie (und sie ist dünner, falls du tief fährst).
Das Audi-Gelenk ist natürlich super, kostet aber mehr als doppelt so viel wie die ganze Welle samt zwei Gelenken bei eBay.
Falls du selber schraubst: neues Traggelenk dazu bestellen (beim Alten reißen die Schrauben gerne), Welle außen und innen lösen, Traggelenk lösen und Welle rausfummeln.
Arbeitsaufwand nicht mehr als eine Stunde rein/raus, wenn du nicht ungeschickt bist.

Viel Erfolg!
Edit: falls die linke Seite mal dran glauben sollte, passen fast alle DSG-Wellen mit Tripodengelenk und 36er Außenverzahnung auch beim 3.2er (TDI etc.).
Falls tief unterwegs, bietet nullbar.de die Mapco-Welle (kürzer und dünner) für ca. das Gleiche an, wie ein Gelenk bei Audi kostet.

Gute Alternative, da gleich alles neu ist.
Edit2: es läuft kein Öl aus und du brauchst nur Welle (Gelenk) + Traggelenk sowie entsprechendes Werkzeug (VZ10) sowie die Nuss für die Radverschraubung der Welle (je nachdem - Vielzahn oder Inbus).

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »HHYR32« (17. Juni 2019, 17:17)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mcb (17.06.2019), sebbel (17.06.2019)

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 130 / 10

  • Nachricht senden

29

Montag, 17. Juni 2019, 19:01

Diese Welle aus dem Link hatte ich auch schon verbaut.
Das erst mal ist nach 2 Wochen schon die Manchette gerissen.
Das selbe dann nochmal, im Anschluss einer Reklamation und Austausch der Welle nach etwa einem Monat.
Ausserdem hat die Welle stark gerostet und war deutlich dünner.
Die erste Welle war glaub ich von GSP, der Hersteller der zweiten ist mir nicht mehr geläufig.

Darauf hin habe ich dann in den sauren Apfel gebissen und das Original Innengelenk bei Audi gekauft.

Ich kann die Welle wirklich nicht empfehlen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

mcb (17.06.2019)

mcb

Der Fragensteller

  • »mcb« ist männlich

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 4. November 2013

Aktuelles Auto: VW Passat R-Line, 2,0l TDI 4Motion Bj. 2012

Postleitzahl: 30890

Wohnort: Barsinghausen

Danksagungen: 23 / 56

  • Nachricht senden

30

Montag, 17. Juni 2019, 19:44

So... Übeltäter gefunden. Achsmanschette innenseitig auf der rechten Seite hat regelrecht zerfetzt. Wie kommt sowas?!? Das sowas reißt, ja, aber das da ganze Stücke rausgerissen werden? Naja... Mit dem Finger im Gelenk gestochert... Fühlt sich an, als ob was fehlt. Und überall dieses Fett!!! :cursing:

2,4l Bremsenreiniger später ist der Rostschutz wieder weg...

Ich habe mir überlegt, jetzt erstmal eine Antriebswelle von Ebay (Breve) zubestellen. Kostet 159€. Sobald die verbaut ist, werde ich mal die originale zerlegen und schauen was damit ist. Sollte sie neue Welle dann Ärger machen, werde ich das Innengelenk (sofern der Rest i.O.) ersetzen und dann die originale verbauen.

Entweder kostet mich das jetzt 159€ und alles ist gut, oder für später ist man wieder schlauer.
»mcb« hat folgende Dateien angehängt:

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 930 / 106

  • Nachricht senden

31

Montag, 17. Juni 2019, 20:05

Fast so schlimm wie bei mir jedoch wo ist die Schelle hin?

mcb

Der Fragensteller

  • »mcb« ist männlich

Beiträge: 240

Registrierungsdatum: 4. November 2013

Aktuelles Auto: VW Passat R-Line, 2,0l TDI 4Motion Bj. 2012

Postleitzahl: 30890

Wohnort: Barsinghausen

Danksagungen: 23 / 56

  • Nachricht senden

32

Montag, 17. Juni 2019, 20:22

Tja, das hab ich mich auch gefragt. Sieht fast so aus, als ob die abgeschert wurde. Aber das ist ja technisch unmöglich?! Soviel Bewegung kann doch da niemals drin sein???
Anschlagpunkte hab ich jedenfalls auch keine gesehen und gefühlt. Alle anderen Manschetten sahen noch gut aus. Also auch kein Rost oder sonst was an den Schellen.
Unterboden hatte an der Stelle ausnahmsweise mal keine Macke :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mcb« (17. Juni 2019, 20:24)


quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 8 761

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: VW T4 Caravelle, Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 767 / 721

  • Nachricht senden

33

Freitag, 22. November 2019, 15:42

Mein TT weißt ja ab einer Geschwindigkeit von so 120 km/h bis etwa 150 auch Vibrationen auf und das seitdem ich ihn gekauft habe. Räder habe ich schon getauscht, es trat mit den Erstausstattungsrädern auf und genauso mit den jetzigen, gewuchtet wurden die Räder auch mehrfach, keinerlei Besserung. Es fühlt sich auch mal schlechter und mal besser an.

Glaubt ihr das sind die Antriebswellen? Gibt es beim 2008er TT das gleiche Problem mit den Antriebswellen oder kann man da einfach einzeln welche nachbestellen? Wie erkenne ich denn ob und wenn welche der Gelenke ein Problem haben könnte? (der TT ist gerade im Winterschlaf, nächstes Jahr würde ich das Thema aber gerne mal intensiver angehen)
VW T4 Caravelle - 2,5 TDI Handschalter
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT (8J) Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) Limousine - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

  • »DerMontach« ist männlich

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2012

Aktuelles Auto: Audi A3 Quattro 3.2l US Modell

Postleitzahl: 39291

Wohnort: Ziepel

Danksagungen: 130 / 10

  • Nachricht senden

34

Freitag, 22. November 2019, 16:07

Naja man sagt ja immer das sich Antriebswellen bemerkbar machen wenn die Vibration unter Last stärker wird.
Bei mir ist das Thema auch gerade wieder aktuell und zwar zwischen 100 und 140 kmh.
Getauscht wurden letzte Monat beide Aussengelenke, sowie beide Radlager.
Ein innengelenk Fahrerseite wurde letztes Jahr getauscht.
Könnte sowas auch vom ZMS kommen oder sogar von der Kardanwelle?
ZMS klappert, ist aber sonst unauffällig.
Hardy hinten und vorne wurden schonmal erneuert.

@quattrofever
Wenn du innen ein Tripodengelenk hast, könntest du Pech haben, da müsste man aber nochmal im Etka schauen.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 8 761

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: VW T4 Caravelle, Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 767 / 721

  • Nachricht senden

35

Freitag, 22. November 2019, 16:21

Puuhh, das weiß ich gar nicht was das ist aber ich bin auch ehrlich, mich nervt nur das rumgewackel, wegen mir mache ich auch alle 4 Antriebswellen mit Audiwellen komplett neu, wenn ich weiß das behebt dieses Problem, wäre es mir das Wert.
VW T4 Caravelle - 2,5 TDI Handschalter
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT (8J) Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) Limousine - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 930 / 106

  • Nachricht senden

36

Freitag, 22. November 2019, 18:56

Tippe auch auf Radlager bei angegebenen Geschwindigkeiten typisches Wackeln.

TT haben serienmäßig keine Tripod Innengelenke.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

quattrofever (28.11.2019)

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 8 761

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: VW T4 Caravelle, Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 767 / 721

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 28. November 2019, 15:37

OK, alles klar, vielen Dank, dann lasse ich vielleicht mal alle Radlager erneuern, mal sehen ob es dann weg ist.
VW T4 Caravelle - 2,5 TDI Handschalter
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT (8J) Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) Limousine - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

DIDI007

A3Q Forscher

  • »DIDI007« ist männlich

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 10. Juni 2011

Wohnort: München

Danksagungen: 930 / 106

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 28. November 2019, 19:11

Also wenn du so viel Kohle hast, bezahlst du das dann auch an meinem Auto?

Vorschlag: Beim nächsten Treffen fahren wir zusammen und ich sage dir anschließend genau welches wirklich defekt ist.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

OsCaR32 (28.11.2019), quattrofever (02.12.2019), sebbel (02.12.2019)

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 8 761

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: VW T4 Caravelle, Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 767 / 721

  • Nachricht senden

39

Montag, 2. Dezember 2019, 15:41

Oh ja, sehr gerne, das Angebot nehme ich auf jeden Fall an Didi, ich freue mich, vielen Dank. :thumbup:
VW T4 Caravelle - 2,5 TDI Handschalter
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT (8J) Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) Limousine - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

sebbel

Profi

Beiträge: 496

Registrierungsdatum: 13. Februar 2016

Aktuelles Auto: Audi A3 8P1 3.2 NWT2 01/2006

Postleitzahl: 38xxx

Danksagungen: 50 / 245

  • Nachricht senden

40

Montag, 2. Dezember 2019, 22:03

Wenn wir beim nächsten Treffen ne Bühne haben, kannst Du die 4 Radlager (z.B. von SKF) gleich mitbringen - dann können wir die sofort wechseln. ;-)

Dann kann mir Didi auch mal zeigen, wie das richtig geht (incl. Drehmomente).

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

quattrofever (03.12.2019)

/html>