Sie sind nicht angemeldet.

Die A3Q-Kalender 2020 sind bestellbar:   HIER KLICKEN

 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Der Audi A3 3.2 quattro, das größte Audi A3 Forum des 250PS starken Audi A3 VR6 3.2 + S3/RS3. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

A3nonym

Anfänger

  • »A3nonym« ist männlich
  • »A3nonym« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Aktuelles Auto: A3 3.2 03'

Postleitzahl: 12... Berlin

  • Nachricht senden

1

Friday, 8. March 2013, 10:33

Motorruckeln nach Waschanlage

Hallo liebes A3-Quattro - Forum,

erstmal vorneweg ein Wort:
Ich bin tatsächlich erstaunt, das ich seit nunmehr fast 1 1/2 Jahren in diesem Forum unterwegs bin, ohne auch nur einen einzigen Post abgeliefert zu haben. Ich konnte bisher jedes meiner Probleme aufgrund gut geordneter Threads und kompetenter Antworten lösen. Also an dieser Stelle ein riesiges Lob an Admins und alle Mitglieder. :!: :!: :!: Ich habe noch nie ein Forum gehabt, in dem soviel Ordnung herrschte und man aufgrund der SuFu auch gleich das meißte findet. Eure Arbeit hier ist klasse. :thumbup:
An der Stelle verzeiht deshalb mein spätes Vorstellen =).
Kurz zu meiner Person: Ich bin passionierter 3.2 er Fan und hab mich damals auch aufgrund des Forums zum Dicken entschieden. Erworben hab ich meinen 8P1 BJ:03 im Oktober 2011 und hatte auch schon Aufs und Abs mit dem Fahrzeug; nichtsdestotrotz ein toller Wagen. Komme übrigens aus dem Süden Berlins.

Allerdings habe ich ein Problem mithilfe vorhergehender Posts nicht lösen / identifizieren können^^:
Mir fällt neuerdings auf, dass sobald ich in der Waschstraße war (inkl. Unterbodenwäsche / Konservierung, aber auch ohne) der Motor (BUB) ein Ruckeln und Stottern bekommt. beim Gas geben verliert er zunächst für nen kleinen moment drehzahl und fühlst sich an, als wenn er ne weitaus zu fette Einstellung fährt. Nach ca. 20 Sekunden (zweimal beschleunigen) ist alles normal. Gleichzeitig pustet er auch ne Menge Kondens hinten raus. Das seltsame: Er war vor kurzem zur 120K -Inspektion inkl. HU / AU (Verdacht auf Kettenlängung hat sich laut dem Meister beim :) nicht bestätigt, somit lediglich Inspektion und ne kaputte Lambda) bei VW/Audi und ist ansonsten komplett Stock, lediglich die Front ist auf SFG umgebaut. Die Abgaswerte waren alle ok.
Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, wo hier ne undichte Stelle ist, an der vllt. Wasser in die AGA eintritt. Die Luffi ist trocken und der Unterbodenschutz am Motor dicht.
Gibt es dazu bekannte Fehler oder hab ichs hier mit einem Einzelphänomen zu tun? :huh:

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und wünsche Grüße aus dem nicht mehr so schön warmen Berlin :)

schorlehubert

Mardergebissener

  • »schorlehubert« ist männlich

Beiträge: 430

Registrierungsdatum: 17. Februar 2012

Aktuelles Auto: S3 8VA, Phanterschwarz kristalleffekt

Danksagungen: 40 / 39

  • Nachricht senden

2

Friday, 8. March 2013, 11:10

Herzlich willkommen!

Klingt nach Wasser im Ansaugtrakt. Hast du eine Domi-Box verbaut oder irgendwas am Wasserabscheider geändert?

OT: Das Forum hier ist wirklich eines der besten was es im Automobilsektor gibt! Kaum Dummschwätzer (bis auf mich natürlich :rolleyes: ) und immer kompetente Antworten ohne sinnlose und hitzige Diskussionen.
=/\=

A3nonym

Anfänger

  • »A3nonym« ist männlich
  • »A3nonym« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Aktuelles Auto: A3 3.2 03'

Postleitzahl: 12... Berlin

  • Nachricht senden

3

Friday, 8. March 2013, 11:30

Herzlich willkommen!
Vielen Dank =)

Klingt nach Wasser im Ansaugtrakt. Hast du eine Domi-Box verbaut oder irgendwas am Wasserabscheider geändert?
Keine Domi-Box, kein NWT; nichts im Motorraum ist verändert. Wasserabscheider ist zumindest von meiner Seite auch nix verändert. Vorbesitzerin nehme ich auch nicht an, da Sie beim Verkauf auch nicht wirklich viel über Autos wusste (ohne Vorurteil; einfach kein Interesse daran gehabt). Aber das müsste ich notfalls mal nachschauen. Aber da muss ich erstmal auf meine Hebebühne warten :whistling:

OT: Das Forum hier ist wirklich eines der besten was es im Automobilsektor gibt! Kaum Dummschwätzer (bis auf mich natürlich :rolleyes: ) und immer kompetente Antworten ohne sinnlose und hitzige Diskussionen.
Da kann ich dir nur Recht geben. Und ich habe schon zig Stunden nur damit verbracht, einzelne Threads durchzulesen und darüber zu freuen, dass das Thema nicht wie beispielsweise in einem sehr großen Universalforum so sehr zerrissen wird. Einfach Genuss :thumbsup:

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 8 306

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 1007 / 1511

  • Nachricht senden

4

Friday, 8. March 2013, 11:31

BJ 03 gab es mW noch keinen BUB.

Kondenswasser ist ja nicht anormal.Wenn auch ohne U-bodenwäsche und Wasser/dampfstrahler das gleiche Phänomen auftritt,muß man wo anders suchen.
Daß über die Ansaugung im Stand Feuchtichkeit im Ansaugtrakt die Ursache ist ,mag ich nicht glauben.

Ähnliche oder größere Probleme müssten ja bei stärkerem Regen/Gischt auch während der Fahrt auftreten.

Bleibt mir leider etwas unklar. :(

A3nonym

Anfänger

  • »A3nonym« ist männlich
  • »A3nonym« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Aktuelles Auto: A3 3.2 03'

Postleitzahl: 12... Berlin

  • Nachricht senden

5

Friday, 8. March 2013, 11:43

BJ 03 gab es mW noch keinen BUB.

Danke für den Hinweis, dann hab ichs scheinbar falsch abgeschrieben (Sofern für die Diagnose relevant, schau ich nach Arbeit mal nach).

Das wunderliche ist, bei jedwegem Regen tritt das Problem nicht auf. Bzw die vollen Regegüsse vor ein paar Wochen hier hatten auf der Stadtautobahn teils große Fützen entstehen lassen, keinerlei Stottern oder unrunder Lauf (allerdings war der Motor ja nicht im Leerlauf). Das Kondens sieht aus wie ne große weiße Wolke, sprich atypisch für ne reine Unterbodenverdunstung. Das sieht aus wie nen kaputter Benz-Diesel nur in weiß. Aber wie gesagt auch nur die paar Sekunden.
:wacko:

Paramedic_LU

Steuerketten-Querulant

  • »Paramedic_LU« ist männlich

Beiträge: 45 880

Registrierungsdatum: 21. Mai 2004

Aktuelles Auto: Audi A3 3.2

Postleitzahl: 67459

Wohnort: Böhl-Iggelheim

Danksagungen: 2046 / 1146

  • Nachricht senden

6

Friday, 8. March 2013, 11:52

Ist das nur wenn die Unterbodenwäscxhe dabei ist, oder auch wenn nur der Wagen gewaschen wird?
Ich denke nicht dass das Problem mit "echtem Wasser" zusammenhängt, sondern eher mit hoher Luftfeuchtigkeit die sich beim Waschen bildet. Daher wohl keine Probleme bei Regenfahrten.

Sind die Massepunkte alle in Ordnung? Eventuell Kriechstrombildung?

Wenn es auch ohne Unterbodenwäsche auftritt, könnte auch Feuchtigkeit in den Wasserkasten kommen wo das Steuergerät sitzt. Hier mal kontrollieren ob alle Stecker sitzen, Kabel isoliert sind, Massepunkte i.O

Ansonsten mal den Unterboden absuchen ob irgendwo Wasser reinkann und an Elektrik kommt. Oft ist auch der Zündweg zu den Zündspulen schuld wegen Feuchtigkeit.

PS: Danke für das Forums-Lob :-)
A3 3.2 quattro mauritiusblau seit 16.9.03
+ AUDI-Werkstuning 8087 seit Juni 2007

[customized] - NWT powered by Custom-Chips (Engineering by Stefan - Powered by Zoran)
VCDS Ross-Tech HEX+CAN USB







Öl-Finder für VW und Audi Fahrzeuge und die Übersicht der derzeit empfehlenswerten Öle und mein Blog Baubericht BK-117 B2 Christoph 53

A3nonym

Anfänger

  • »A3nonym« ist männlich
  • »A3nonym« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Aktuelles Auto: A3 3.2 03'

Postleitzahl: 12... Berlin

  • Nachricht senden

7

Friday, 8. March 2013, 12:27

Cool, danke für die ausführliche Antwort Paramedic,

werde alle genannten Faktoren mal überprüfen, frühestens jedoch am Wochenende (Spätschicht) und dann berichten.
Im übrigen bestand das Problem auch nach der letzten Wäsche vor zwei Tagen ohne Unterboden.
Am Am Sonntag ist er dann hoffentlich fällig zwecks überprüfen.

PS: Danke für das Forums-Lob :-)
Gerne und macht alle weiter so :thumbup:

earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 8 306

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 1007 / 1511

  • Nachricht senden

8

Friday, 8. March 2013, 14:03

Das mit dem Wasserkasten und Steuergerät sollte man jedenfalls kontrollieren.Die Kontrolle ist eigentlich aber zZt Bestandteil
der Inspektionsarbeiten,wenn auch kostenpflichtig ,wenn eine Reinigung nötig ist.Da Du gerade eine große Insp.hattest:nach-
schauen auf Rechnung bzw Wartungsliste.

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 8 653

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 753 / 698

  • Nachricht senden

9

Friday, 8. March 2013, 15:55

Sind denn die Zündspulen schon einmal getauscht worden bei dir? Eventuell sind diese jetzt etwas empfindlich auf höhere Luftfeuchtigkeit, so wie earlgrey sagte.

Dass hinten relativ starker weißer qualm herauskommt, kann ja im Grunde nur verbranntes Wasser sein. Dass dein Kühlkreislauf in Ordnung ist, da gehe ich mal davon aus, sonst hättest du ja schon einen Wasserverlust festgestellt. Dass das Wasser durch den Anaugtrakt bis durch den Motor hinten so stark rausqualmt kann ich mir irgendwie auch nicht vorstellen.

Einen originalen Auspuff hast du schon und der ist soweit auch dicht oder? Eventuell kommt wirklich nur irgendwo Wasser in den Auspuff und wenn das herausgepustet wurde ist alles wieder in Ordnung. Wenn der Motor hintenraus nicht richtig ausatmen kann, kommt es ja auch zu unrundem Motorlauf also warum sollte nicht auch Wasser im Auspuff dafür verantwortlich sein. Die Frage wäre dann nur wie kommt es dort hinein, wenn dies überhaupt der Grund ist (eventuell schlecht eingestellte Düse der Waschanlage, die direkt in den Endtopf spritzt, Wasser welches von unten aufgewirbelt wird und in eine defekte Stelle des Auspuffs tritt,...) Wenn du ein 2003er Modell hast und schon einiges an Kilometern runter hast, dann könnte ich mir auch vorstellen, dass der Eingang des Endtopfes stark angerostet oder schon auseinander ist und dort vielleicht sogar Wasser reinläuft. Der Endtopf geht ja bei allen früher oder später an dieser Stelle kaputt und Spritzwasser hat dort von unten gute Karten und selbst ohne Unterbodenwäsche kommt ja dort unten in der Waschanlage trotzdem Wasser hin.

Grüße,
quattrofever
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »quattrofever« (8. March 2013, 15:58)


earlgrey

Realist

  • »earlgrey« ist männlich

Beiträge: 8 306

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2009

Aktuelles Auto: a3 quattro 3.2 8Pa ,DSG.MJ 06,BMJ // S4av MJ15//CorsaD192PS

Wohnort: München

Danksagungen: 1007 / 1511

  • Nachricht senden

10

Friday, 8. March 2013, 16:32

Er hatte doch gerade Inspektion mit AU und HU.


Edit:

Bei anderen Endrohrtypen ,die aufwärts gerichtet sind ,könnte man an einen Wassereintritt in den Endtopf denken,wird dann rausge-
blasen.Wenn es aber eine Vorbesitzerin war mit wenig Interesse am Auto,wird ja nicht gerade die einen anderer Endtopf haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »earlgrey« (8. March 2013, 16:36)


A3nonym

Anfänger

  • »A3nonym« ist männlich
  • »A3nonym« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Aktuelles Auto: A3 3.2 03'

Postleitzahl: 12... Berlin

  • Nachricht senden

11

Sunday, 10. March 2013, 20:23

also vielen Dank für die Antworten bisher.
Folgende Dinge habe ich heute (trotz des erneuten Wintereinbrauchs hier ;( ich möchte auch mal wieder aufs motorrad ^^) prüfen können.
-Massepunkte & Kriechstrom -> im Motorraum, bzw. der Elektrik dort (Sicherungskasten und Steuergerät inklusive) sind keinerlei erwähnbaren Korrosionsrückstände. Alles pfurztrocken und scheinbar dicht. Vllt ist das ja aber auch nicht mehr nachvollziehbar, da ich ihn heute nicht gewaschen habe.
-Den Lufansaugtrakt nochmal überprüft -> Bis auf ein bisschen Gewackel nichts nennbares, aber das ist ja normal. Der Luftansaugstutzen direkt hinter der front saß nicht ganz auf der Gummilippe, wo es nach unten zum Luftfilter abfällt. Evtl. hat er hier immer ordentlich DAmpf geatmet? ?(
- Beim überprüfen im Motorraum viel mir auf, dass schon wieder (wurde im Zuge der Inspektion frisch von AUDI wieder drauf geklatscht) die rote Abdeckung des Massepunktes hinter dem Sicherungskasten fehlt... Im Motorraum liegt sie auch nicht also wo ist die schon wieder hin? 8|

Die Zündspulen wurden im Zuge der Werkstattaktion erneut von AUDI gewechselt, sind also die neuen drinne.
Das mit dem Auspuff werde ich dann nochmal in Augenschein nehmen, diese Fehlerquelle konnte ich bisher noch nicht ausschließen und erscheint mir zunächst auch am logischsten, da es gemäß Historie wohl noch der erste original-Topf ist.
KM hab ich übrigens gerade mal (fürn 2003er) 108.000 auf der Uhr. Wegen Standzeit wollte ich aber schon Haldex und Motoröl wechseln lassen (Bzw. dachte ich zunächst, es stünde die Steuerkette auf dem Plan, deshalb ist er zum Freundlichen); Damit ist die frühe 120.000er Inspektion inkl. Zündspulen / Zündkerzen / Öl erst 5 Wochen alt.

Werde weiter berichten. Sollte es tatsächlich der Auspuff sein, suche ich halt nach nem S3 Topp (sollte jmd. verkaufen wollen, der nicht grade inseriert auch gerne direkt an mich =) ). :whistling:

Frostige Grüße aus Berlin

quattrofever

Erleuchteter

  • »quattrofever« ist männlich

Beiträge: 8 653

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Aktuelles Auto: Audi S6 (4G) Avant 4.0 TFSI, Audi TT 3.2 Roadster, Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

Postleitzahl: 92637

Wohnort: Weiden in der Oberpfalz

Danksagungen: 753 / 698

  • Nachricht senden

12

Monday, 11. March 2013, 09:03

Soll ja ein richtiger Wintereinbruch sein bei euch da oben im Norden.

Ich würde nun auch erst einmal den Auspuff überprüfen, eventuell zieht er ja wirklich nur irgendwo Wasser. Wenn du den Endtopf schon anschaust, dann überprüfe am besten gleich den gesamten Auspuff. Es gibt z.B. auch Probleme mit gerissenen Krümmern. Ich glaube zwar nicht, dass dort unbedingt das Wasser reinläuft und mit Sicherheit würde man das auch eher noch hören aber wer weiß. Wenn man schon schaut, würde ich das gleich mit anschauen.

Bezüglich der Masseleitungen, da machen meist die im Wasserkasten und vor allem die unterhalt des Luftfilters (Getriebemasse) Probleme. Hattest du diese auch genau angeschaut? Es geht weniger um den Massepunkt an den man das Kabel zum Laden oder Überbrücken anschließt.
Schau mal hier, damit du weißt welche Punkte earlgrey meinte: http://www.a3quattro-forum.de/index.php?…1593#post161593

Grüße,
quattrofever
Audi S6 (4G) Avant - 4,0 TFSI S-Tronic
Audi TT Roadster - 3,2 quattro Handschalter
Audi A4 (8K) - 3.0 TFSI quattro S-Tronic

VCDS Userliste
Meine A3 Gallerie

A3nonym

Anfänger

  • »A3nonym« ist männlich
  • »A3nonym« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Aktuelles Auto: A3 3.2 03'

Postleitzahl: 12... Berlin

  • Nachricht senden

13

Sunday, 24. March 2013, 10:11

So um das Thema wieder zu pushen und ein Feedback zu geben:

Danke für die Verlinkung zur Überprüfung der Massepunkte quattrofever. Hat zwar ein wenig gedauert aber daran scheint es nicht zu liegen; Bin analog deiner Erfahrungen vorgegangen; das Ruckeln bleibt nach dem Waschen.
Der Auspuff scheint dicht, habe von oben auch mit nem schraubenzieher geschaut, ob der evtl. schon durch ist, aber nein, nichts brauchbares gefunden.

Zur Spezifikation bin ich übrigens zweimal hintereinander durch die Waschanlage (der Typ mit der Waschlanze und zum abkassieren sah verwirrt aus :whistling: ), zuerst ohne Bodenwäsche / Konservierung, danach mit und tatsächlich trat das Problem nur beim zweiten Waschgang auf. Bin langsam ratlos und werde das wohl einfach hinnehmen. :thumbdown:

Grüße,
a3nonym

CyberChris70

Anfänger

  • »CyberChris70« ist männlich

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2010

Aktuelles Auto: GOLF GTE, vorher A3 3.2 quattro Sportsback

Postleitzahl: 28xxx

Danksagungen: 6 / 2

  • Nachricht senden

14

Sunday, 24. March 2013, 12:23

Hi,

Zur Spezifikation bin ich übrigens zweimal hintereinander durch die Waschanlage (der Typ mit der Waschlanze und zum abkassieren sah verwirrt aus :whistling: ), zuerst ohne Bodenwäsche / Konservierung, danach mit und tatsächlich trat das Problem nur beim zweiten Waschgang auf. Bin langsam ratlos und werde das wohl einfach hinnehmen. :thumbdown:

Einfach hinnehmen würde ich das nicht. Also wenn der Fehler nur beim zweiten Waschgang aufgetreten ist muss es ja wohl mit irgendwas zu tun haben was sich am Wagenboden befindet und den Motorlauf beeinflussen kann, oder? Da fallen mir nur die Lambdasonden ein. Prüf mal die Verkabelung, da kommt bestimmt irgendwo Wasser rein wo es nicht hingehört. Hast Du dir den Inhalt vom Fehlerspeicher schon mal angesehen?

Gruß,
Christian

A3nonym

Anfänger

  • »A3nonym« ist männlich
  • »A3nonym« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2011

Aktuelles Auto: A3 3.2 03'

Postleitzahl: 12... Berlin

  • Nachricht senden

15

Sunday, 24. March 2013, 13:18

Hm eine Lambdasonde war mit der Inspektion gewechselt, glaube es war 2te Bank hinterm Kat. Aber dann werde ich das auch nochmal beherzigen und schauen ob ich dort ne Undichtigkeit entdecke.
Wird aber nix vor Ostern, insofern mal schauen wie es sich bis dahin weiter verhält.

/html>